Copyright Foto: Steffi Henn

Alexandra Hildebrandt ist Unterstützerin der Initiative „AUF EIN WORT" (http://www.auf-ein-wort.org/about/), die im Juni 2016 an den Start ging und von Valerie Niehaus gemeinsam mit der Fotografin Steffi Henn und Schauspielkollegin Christina Hecke ins Leben gerufen wurde, um einen wichtigen Beitrag zu mehr Gemeinschaft und Nachhaltigkeit zu leisten.

Warum Dr. Hildebrandt die Gemeinschaftsinitiative AUF EIN WORT unterstützt finden Sie hier in ihrer Kolumne...


Die in Burgthann lebende Expertin für Wirtschaftskommunikation und Nachhaltigkeit Dr. Alexandra Hildebrandt begleitet die Burgthanner Dialoge als Moderatorin.

Dr. Alexandra Hildebrandt ist Publizistin, Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin. Sie studierte Literaturwissenschaft, Psychologie und Buchwissenschaft. Anschließend war sie viele Jahre in oberen Führungspositionen der Wirtschaft tätig. Bis 2009 arbeitete sie als Leiterin Gesellschaftspolitik und Kommunikation bei der KarstadtQuelle AG (Arcandor). Beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) war sie von 2010 bis 2013 Mitglied der DFB-Kommission Nachhaltigkeit. Sie ist spezialisiert auf die Positionierung nachhaltiger Unternehmen und Organisationen, ihrer Leistungen, Produkte und ihrer Kommunikation. Den Deutschen Industrie- und Handelskammertag unterstützte sie bei der Konzeption und Durchführung des Zertifikatslehrgangs „CSR-Manager (IHK)“. Alexandra Hildebrandt ist Sachbuchautorin,  Hochschuldozentin, Herausgeberin und Mitinitiatorin der Initiative www.gesichter-der-nachhaltigkeit.de. Sie bloggt regelmäßig für die Huffington Post und ist Co-Publisherin der Zeitschrift „REVUE. Magazine for the Next Society”. Bei SpringerGabler ist sie Herausgeberin der deutschen Standardwerke "CSR und Sportmanagement" (2013), "CSR und Energiewirtschaft" (mit Werner Landhäußer, 2016), sowie "CSR und Digitalisierung" (mit Werner Landhäußer, 2017).

 

Profile im Netz:
Wikipedia
www.huffingtonpost.de
wirtschaftswoche-green.de
www.gesichter-der-nachhaltigkeit.de
www.xing.com

Aktuelle Publikationen:

CSR und Energiewirtschaft.  

  • Gibt einen Überblick zu den Entwicklungen der Energiewende
  • Zeigt aktuelle und zukünftige Entwicklungen am Energiemarkt
  • Veranschaulicht die Notwendigkeit von CSR bezogenem Handeln in der Energiewirtschaft

Reihe: Management-Reihe Corporate Social Responsibility. Springer Gabler, Heidelberg 2015.

Die Autoren:

Dr. Alexandra Hildebrandt ist spezialisiert auf die Positionierung nachhaltiger Unternehmen und Organisationen, ihrer Leistungen, Produkte und ihrer Kommunikation. Den Deutschen Industrie- und Handelskammertag unterstützte sie bei der Konzeption und Durchführung des Zertifikatslehrgangs „CSR-Manager (IHK)“. Alexandra Hildebrandt ist Sachbuchautorin,  Hochschuldozentin, Herausgeberin und Mitinitiatorin der Initiative "Gesichter der Nachhaltigkeit". Sie ist Bloggerin bei der Huffington Post und Co-Publisherin der Zeitschrift „REVUE. Magazine for the Next Society”.

Werner Landhäußer, 1957 in Karlsruhe  geboren, ist geschäftsführender Gesellschafter der Mader GmbH & Co. KG mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen. Im Laufe seiner langjährigen internationalen Konzerntätigkeit hat er eine Vielzahl von Mitarbeitern gefordert und gefördert sowie auf verantwortungsvolle Positionen vorbereitet. Im eigenen Unternehmen wird diese Personalpolitik weiterentwickelt und fortgesetzt. Die Frauenquote, gerade in Führungspositionen, liegt deutlich über dem Durchschnitt.


Buchbeschreibung:

Was bedeutet CSR in der Energiewirtschaft? Ein steigender Energiebedarf bei begrenzten natürlichen Ressourcen stellt Energieversorger, Industrie und Verbraucher vor immer neue Herausforderungen. Dieses Buch folgt einem interdisziplinären Ansatz und führt erstmals Debatten und Erkenntnisse aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Kultur und Medien zusammen. Denn die Energiewende kann nur gelingen, wenn sie für den Einzelnen fassbar wird und fragmentierte Sichtweisen und Interessenlagen zusammengeführt werden.

Weitere Publikationen

CSR und Digitalisierung - Der digitale Wandel als Chance und Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft

Herausgeber: Hildebrandt, Alexandra, Landhäußer, Werner (Hrsg.)

Der digitale Wandel als Chance und Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft Dieses Buch ist ein Kaleidoskop unserer Gesellschaft und Zeit. Es beschäftigt sich mit Herausforderungen, Chancen und Risiken der größten Transformation der Geschichte: der Digitalisierung. Vorgestellt werden bahnbrechende neue Methoden zur nachhaltigen Steuerung der digitalen Transformation, neue Denkstile sowie neue Formen interdisziplinärer Zusammenarbeit - etwa mit Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaftlern, Ökonomen, Informatikern, Psychologen, Philosophen und Vertretern der Kreativwirtschaft. Sie zeigen, dass Digitalisierung weder gefürchtet noch verehrt werden muss, denn es geht vor allem darum, ihre Rolle zu verstehen, um sie nachhaltig zu gestalten.

CSR und Sportmanagement. Jenseits von Sieg und Niederlage: Sport als gesellschaftliche Aufgabe verstehen und umsetzen. Reihe: Management-Reihe Corporate Social Responsibility. Springer Gabler, Heidelberg 2014.

Zu den Autoren des ersten Standardwerks zum Thema CSR und Sportmanagement gehören neben Heinz Meyer und Dr. Alexandra Hildebrandt auch zahlreiche ReferentInnen der Burgthanner Dialoge: Dr. Theo Zwanziger, Katharina Wildermuth (1. FC Nürnberg), Werner  Landhäußer (Mader GmbH & Co. KG), Tobias Wrzesinski (DFB-Stiftung sepp Herberger) sowie Claudia Silber und Uwe Johänntgen (memo AG).

Die Vorworte schrieben u. a. Dr. Reinhard Rauball (Präsident des Ligaverbandes), Dr. Ulrich Maly (Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg) und Claudia Roth (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages).

Buchbeschreibung:

Sport ist mehr als nur eine gesellschaftlich integrative Kraft und ein mediales Massenphänomen. Gewalt im Profi- und Amateurfußball, der demografische Wandel, illegale Spielmanipulation sowie die schwierige Finanzausstattung von Sportorganisationen sind nur einige gesellschaftliche Herausforderungen, auf die rechtzeitig reagiert werden muss. Dieses Buch zeigt anhand von zahlreichen Fachbeiträgen und Praxisbeispielen die Notwendigkeit von nachhaltigen Management- und Entscheidungsmodellen im Sport. Dabei geht es um eine konsistente Strategie, klare Identifikation der Wertebasis sowie Transparenz gegenüber allen beteiligten Akteuren. Im Buch werden fragmentierte Debatten, Sichtweisen und Interessenslagen zusammengeführt und dem Thema CSR durch unterschiedliche Ansätze und Perspektiven näher geführt. Genau wie in der Wirtschaft gewährleistet die Implementierung von CSR im Kerngeschäft auch im Sportmanagement langfristigen Erfolg.

Fussball-Sammelsurium (Alexandra Hildebrandt, Arne Menn, Fabian Putzing (Hrsg.):Nachhaltiges Fußball-Sammelsurium. Klartext Verlag, Essen 2014)

Buchbeschreibung:

Dieses Sammelsurium verbindet Informationen zum Thema Fußball und Nachhaltigkeit mit unterhaltsamen Fakten, Anekdoten und Zitaten, denn Nachhaltigkeitsthemen sind oft nicht einfach erklärt und widersprechen häufig den medialen Erfordernissen nach Einfachheit. Es ist deshalb Anspruch des Buches, vor allem Übersetzungsarbeit für einen unabdingbaren Bewusstseinswandel in der Welt des Fußballs zu leisten, denn es geht darum, die Zukunft nicht zu verspielen.

Gesichter der Nachhaltigkeit
(Herausgeber Alexandra Hildebrandt und Hauke Schwiezer)

Buchbeschreibung:

Vertrauensverlust, Finanzkrisen und Klimawandel führen uns die Grenzen eines Wirtschaftssystems vor Augen, das auf unbegrenztes Wachstum und einen immer schnelleren Kreislauf von Geld, Gütern und Geist setzt. Die Herausforderungen des Industriezeitalters zeigen, dass ein »Weiter so« nicht zu rechtfertigen ist. Wie kann der Wandel gestaltet werden? Welche Einflussmöglichkeiten hat der Einzelne? In diesem Buch werden Vorreiter des Wandels vorgestellt Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, Nachhaltigkeit neu denken und auf ihre Weise gestalten. Beispiele wie die von Günther Bachmann, Roland Berger, Michael Herberger, Claus Hipp, Dietmar Hopp, Henning Kagermann, Vitali und Wladimir Klitschko, Barbara Kux, Marie-Christine Ostermann, Michael Otto und Dieter Zetsche zeigen, dass Nachhaltigkeit kein Projekt ist, sondern ein Prozess, der mit der Leidenschaft zum Konkreten verbunden ist. Um in die Zukunft schauen zu können, müssen sie querdenken, die Ränder des Wissens suchen, weit über den eigenen Tellerrand blicken und manchmal auch ins Unbekannte aufbrechen. Das Buch zeigt, was möglich und wünschenswert ist: Best Practise im besten Sinne des Wortes.

IHK Nürnberg Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann Burgschänke Sparkasse Nürnberg